Notbetreuungsgruppen

Ab Montag, 27.04.2020 werden nach folgenden Maßgaben Notbetreuungsgruppen eingerichtet:
 

 

Die Betreuung wird nur für Kinder der Jgst. 5-6 eingerichtet.

Das Betreuungsangebot darf bereits in Anspruch genommen werden, wenn


1. ein Erziehungsberechtigter des Kindes im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig ist.

2. der/die Alleinerziehende  erwerbstätig ist (im oder außerhalb des Bereichs der kritischen Infrastruktur).

3. man Abschlussschüler im Bereich der kritischen Infrastruktur ist.

Erforderlich ist aber immer,

dass der Erziehungsberechtigte aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung des Kindes gehindert ist und das Kind nicht durch eine andere im gemeinsamen Haushalt lebende volljährige Person betreut werden kann.

Es stehen zur Anmeldung jetzt 3 Formulare zur Auswahl:

1. In kritischer Infrastruktur tätig

2. Alleinerziehend

3. Abschlussschüler


Bitte vorher per Mail anmelden. Unter: ms.lupo@schulen.rosenheim.de 

 

Was zählt zur kritischen Infrastruktur:

Bereiche der kritischen Infrastruktur

Die Gesundheitsversorgung umfasst auch den Rettungsdienst und Psychotherapeut-/innen. Die Pflege umfasst insbesondere die Altenpflege, die Behindertenhilfe, die kindeswohlsichernde Kinder- und Jugendhilfe und das Frauenunterstützungssystem (Frauenhäuser, Fachberatungsstellen/Notrufe, Interventionsstellen).

Zu den sonstigen Bereichen der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere alle Einrichtungen,

  • die der sonstigen Kinder- und Jugendhilfe (insbesondere zur Aufrechterhaltung der Notbetreuung in Schulen und Betreuungseinrichtungen), der Seelsorge in den Religionsgemeinschaften,
  • der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr und Katastrophenschutz) und der Bundeswehr,
  • der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung),
  • der Lebensmittelversorgung (von der Produktion bis zum Verkauf),
  • der Versorgung mit Drogerieprodukten,
  • des Personen- und Güterverkehrs (z.B. Fernverkehr, Piloten und Fluglotsen),
  • der Medien (insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko- und Krisenkommunikation), 
  • der Banken und Sparkassen (insbesondere zur Sicherstellung der Bargeldversorgung und der Liquidität von Unternehmen), der Steuerberatung und
  • der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz (auch Rechtsberatung und -vertretung sowie die Notariate) und Verwaltung dienen.

Dazu zählen auch die Beschäftigten in Kitas und Schulen, die im Rahmen der Notbetreuung eingesetzt werden. Auch Lehrkräfte in Schulen, die für den Unterricht vor Ort eingeteilt sind, zählen hierzu.

Antrag für die Betreuung:

Die Betreuung kann nur ermöglicht werden, wenn Sie das unten angehängte Formular ausfüllen und einreichen:

 

 

Hilfen für Familien in der Corona-Krise

Erklärung des Kultusministeriums

Hier finden Sie die Erklärung zum Unterrichtsausfall auf Seite des Kultusministeriums:

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6901/unterricht-an-bayerischen-schulen-wird-eingestellt.html .

Weitere Informationen und Dokumente

Hier finden Sie die Allgemeinverfügung der bayerischen Landesregierung,  das aktuelle Merkblatt für die Eltern sowie ein Merkblatt zum Infektionsschutz.

Außerdem ist hier der Antrag auf Notbetreuung der Kinder beigefügt.